Für Ihre körperliche GESUNDHEIT und Ihr Seelen-GLÜCK!

Andreas Vrana

Bettnässen (Enuresis)

Ein Großteil der Kinder entwickelt bis zum vollendenden 5. Lebensjahr die physiologische und psychologische Reifung für eine willkürliche Blasenkontrolle. Erst danach wird Bettnässen als medizinisches Problem betrachtet.

Es werden zwei Formen des Bettnässens medizinisch beschrieben. Die primäre und die sekundäre Enuresis.
Primäres Bettnässen
Wenn Kinder nachts noch nie, oder nicht länger als 6 Monate trocken waren.

Sekundäres Bettnässen
Wenn Kinder mindestens ein halbes Jahr lang trocken waren und wieder beginnen nachts Harn zu lassen. Hier können emotionale Faktoren einwirken, die das Bettnässen auslösen.
ZB Träume, familiäre Probleme, Schulangst, etc.

Lösungsansatz

Zunächst ist es wichtig, das Bettnässen medizinisch abzuklären, ob biologische und/oder hormonelle Ursachen vorliegen.
Wenn organische oder hormonelle Ursachen vordergründig sind, ist die energetische Behandlung begleitend zu der medizinischen Therapie eine wertvolle Unterstützung.

Wenn emotionale Faktoren einwirken, so ist die Beratung ein wichtiges Element, das Kind in seiner Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen und die Eltern dabei zu begleiten.
Dabei ist abzuklären, welche möglichen emotionalen Auslöser einwirken können, zB Schulangst, belastende Träume, Streit in der Familie, etc. Auf Basis dieser Informationssammlung werden die nächsten Schritte abgestimmt. Weiters zeige ich Übungen, wie das Kind neue Verhaltensweisen erlenen kann.
Diese Übungen minimieren bzw. lösen den familiären Druck. Die Eltern und ihr Kind entdecken neue Ressourcen und Potentiale in sich.
Schreiben Sie mir eine Nachricht oder rufen Sie mich an, TelNr.: 0676 4355696 oder 02745 24161. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.